Die Kapo SG führt Gina ein

19.10.2015

Der Kanton St. Gallen ist der schweiz karte gina web klein14. Kanton, der im Bereich Polizeigefängnisse auf Gina vertraut

 

Per 1.1.2016 wird im Kanton St. Gallen bei den 7 Polizeigefängnissen mit insgesamt 119 Plätzen die Gefängnissoftware Gina eingeführt. Wenn immer ein echter Marktvergleich stattgefunden hat, so hatte in den letzten Jahren die Fachapplikation Gina der Firma Ultrasoft die Nase vorne. 2014 erhielt Gina den Zuschlag für die Interkantonale Strafanstalt Bostadel der Kantone Basel-Stadt und Zug. Im Frühjahr 2015 hat sich Gina in der offenen Ausschreibung FABESYS des Kantons Bern mit deutlichem Abstand durchgesetzt.

Das Projekt FABESYS umfasst neben den Gefängnissen und Anstalten auch das Amt für Straf- und Massnahmenvollzug (ASM) sowie die Bewährungshilfe und die Heime, also den gesamten Bereich für die Organe des Freiheitsentzuges und der Betreuung. Die bernische Firma Ultrasoft (Gina) arbeitet eng mit der aargauischen Firma Delta Logic (Tribuna) zusammen.

Investitionen der öffentlichen Hand in Software für die Organe des Freiheitsentzuges und Betreuung waren in den letzten Monaten mehrfach in der Presse im Zusammenhang mit der umstrittenen Entwicklung des Rechtsinformationssystem RIS II des Kantons Zürich.