Vermittlerämter SZ arbeiten mit Tribuna

25.02.2016

Bereits 22 der 30 VVS logo kleinVermittlerämter im Kanton Schwyz arbeiten zentralisiert und ortsunabhängig. In keinem Kanton der Schweiz sind die Bezirksstrukturen so ausgeprägt wie im Kanton Schwyz. Dass eine einheitliche Umsetzung für den ganzen Kanton Wirklichkeit wurde, ist dem unermüdlichen Einsatz von Peter Ziltener, dem Präsidenten des VVS (Vereinigung der Vermittler, Friedensrichter des Kantons Schwyz) mit seinem Vorstand sowie der Erfahrung und Unterstützung des Präsidenten des Kantonsgerichtes, Urs Tschümperlin, zu verdanken.

 

Die Vermittler, in anderen Kantonen auch Friedensrichter genannt, erhalten mit Tribuna eine bewährte Gerichtssoftware, die in 14 Kantonen eingesetzt wird. Zentralisiert und ortsunabhängig, vereinheitlicht und individualisiert – dies sind kurz zusammengefasst die Kernanforderungen an das System. Wie wurden die sich z.T. widersprechenden Zielsetzungen umgesetzt?

Der Betrieb erfolgt zentral beim Kantonalen Amt für Informatik. Dokumentvorlagen werden nur einmal für alle 30 Vermittlerämter geführt und bei der Verwendung automatisch pro Vermittleramt individualisiert. Das ausgeklügelte Berechtigungssystem erlaubt, dass alle Vermittler mit den vereinheitlichten Dokumentvorlagen und konsolidierten Abläufen arbeiten, jedoch der Zugriff auf die Daten und Dokumente pro Vermittleramt geregelt ist. Damit werden auch Stellvertretungen, die typischerweise durch einen Vermittler eines anderen Vermittleramtes wahrgenommen werden, massiv vereinfacht. Zusammen mit dem ortsunabhängigen Zugriff (Remote), bietet diese Realisierung das Beste aus zwei Welten: eine für den ganzen Kanton zentralisierte und ortsunabhängige Fachlösung mit dem Komfort der am meisten verbreiteten Gerichtssoftware.

Zusätzlich wurden zwei Schlichtungsbehörden in Mietsachen auf diese Lösungsplattform integriert und ebenfalls mit Tribuna ausgerüstet.